1910 - Schach in Fürstenwalde

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1910

Die Ratten

Gerhart Hauptmann bei einer Probe der "Ratten" [49]
Abb.: Gerhart Hauptmann bei einer Probe der "Ratten" [49]
    
anlässlich der Neuinszenierung in Darmstadt 1931

Dritter Akt

… Direktor Hassenreuter gibt seinen drei Schülern, Spitta, Dr. Kegel und Käferstein, dramatischen Unterricht. … Ihre Füße befinden sich innerhalb eines Schemas aufgestellt, das mit Kreide auf den Fußboden gezeichnet ist und diesen in die vierundsechzig Felder des Schachbretts einteilt. …
Direktor Hassenreuter. Halt! - Er läuft zu Spitta und biegt an seinen Armen und Beinen herum, um eine gewünschte tragische Pose zu erzielen. - Erstlich fehlt die statuarische Haltung, mein lieber Spitta. … Dann sind Sie nicht, wie ich ausdrücklich verlangt habe, von Feld I D mit dem rechten Fuß auf II C getreten.
(Gerhart Hauptmann, Das gesammelte Werk, Erste Abteilung, Fünfter Band, Berlin 1942, Die Ratten, S. 491)
Die eigenwillige Schreibweise der Schachfeldnotation lässt uns vermuten, dass Hauptmann keine Schachbücher zur Hand nahm. Es bleibt zu klären, ob seine Bibliothek, die heute größtenteils im Besitz der deutschen Staatsbibliothek ist, welche enthielt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü